Kiesgarten

In einem Kiesgarten …

können Wege und kleine Plätze statt mit Platten oder Pflastersteinen belegt zu werden, in Kies oder Splitt ausgeführt werden.
Diese unversiegelten Flächen sind angenehm zu begehen und brauchen keine starre Abgrenzung zu den umgebenden Pflanzbeeten: Pflanz- und Kiesflächen können fließend ineinander über gehen.

Stauden und Gräser ergänzen die gekiesten Bereiche und es gelingen natürlich wirkende Übergänge zu Teichen und Wasserspielen.

Besonders in kleinen und sehr kleinen Gärten …

kann durch die Verwendung von Kies, anstelle von festen Belägen, ein insgesamt gärtnerischer, extensiverer Gesamteindruck entstehen und so mehr aus der zu Verfügung stehenden Fläche herausgeholt werden.

Mit der Auswahl der Pflanzen steht und fällt das Ganze: Sie werden den Raum bestimmen und sollten nicht weniger als zwei Drittel der Gesamtfläche beanspruchen dürfen.